TaigaBoost 2000 Energydrink

Brausehersteller und sportliche Veranstaltungen gehören zusammen wie Marianne und Michael. Red Bull bringt Fußballmannschaften nach oben, Stratosphärenspringer wieder runter und Fußball-WM und Olympische Spiele werden freundlichst präsentiert von Coca Cola.

Wer im sportlichen Bereich also etwas auf sich hält, der lässt sich ordentlich sponsern. Zur Not entwickelt man eben selbst eine solche Marke und spinnt einen ordentlichen Gründungsmythos. So geschehen bei der »European Rallye 2015« mit dem Team „TaigaBoost 2000“ erdachten wir unser eigenes Rallye-Sponsoring mit allem Zipp und Zapp.

Wir erfanden also eine Geschichte um den ominösen russischen Brause-Oligarchen namens Wladimir Tschenkow.

Was nach ambitioniertem Motorsport klingt, ist in Wirklichkeit eine etwas gemächlichere Veranstaltung. Das merkt man schon, wenn man einen genaueren Blick in die Teilnahmebedingungen der »European Rallye« wirft. Zugelassen sind nur Autos, die zwanzig Jahre oder älter sind und nicht mehr als 2.500 Euro gekostet haben. Erst beim Start bekommen die Teilnehmer ein Roadbook mit den wichtigsten Eckdaten zur Strecke, die abseits von Autobahnen und Schnellstraßen entlang führt. Hilfsmittel wie GPS oder Navi bleiben zu Hause. Start ist in München und führt durch 9 europäische Länder. Über die Bergpasse der Alpen, entlang der kurvigen Steilküsten des Mittelmeers, über die einsamen Gipfel der Pyrenäen durch Spanien und Portugal bis nach Lissabon. Alle Teams sammeln vorab und während der Rallye Geld für Charity-Zwecke.

TaigaBoost2000_TaigaMobil

Ein Brause-Oligarch startet durch

Für die Teilnahme an der »European Rallye 2015« von München nach Lissabon erfanden wir also eine Geschichte um einen ominösen russischen Energiebrause-Oligarchen namens Wladimir Tschenkow.

Bereits in seiner Kindheit entdeckte Wladimir Tschenkow die anregende Wirkung der Wurzeln der sibirischen Zirbelkiefer, als er aus deren gepresstem Saft Limonade für sich und seine Freunde braute. Bereits mit 17 Jahren verwirklichte der unternehmerisch begabte Junge seinen Traum und begann, dieses Getränk unter dem Namen »Taiga Bostjow« in Krasnojarsk zu vermarkten. Schnell fand die süßlich-stimulierende Brause eine Fangemeinde über die Grenzen seiner Heimat hinaus.

So fasste Visionär Tschenkow den Entschluss, das Getränk auch außerhalb Russlands an den Mann und die Frau zu bringen. Unter dem für neue Zielgruppen modernisierten Namen »TaigaBoost 2000« versucht er nun, den europäischen Markt zu erobern.

  • TB_gallery3
  • TB_gallery2
  • TB_gallery1

Neben den obligatorischen Getränkedosen gestalteten wir eine Website, sowie die Rallye-Beklebung für das TaigaMobil, einem alten Volvo 240. Außerdem besorgten wir passende Anzüge und führten die Geschichte im Social Web fort.

Wir sind gespannt, was sich dieser Wladimir Tschenkow in Zukunft ausdenkt, um den europäischen Energiebrausemarkt zu revolutionieren.

Zur TaigaBoost2000-Website